05/15
Über myonic

UMWELTPOLITIK

 

Gemäß der Umweltschutzsatzung vom 26.08.1993 der Minebea Gruppe und unserer eigenen Umweltverantwortung hat myonic ein Umweltmanagementsystem gemäß der international anerkannten Norm ISO 14001 eingeführt und hält dies aufrecht. In regelmäßigen Abständen wird das Umweltmanagementsystem durch interne und externe Audits auf dessen Wirksamkeit überprüft.

Myonic entwickelt, produziert und vertreibt hochpräzise Miniaturkugellager, Mikropräzisionssysteme und Rotationssysteme, die ins-besondere in Bereichen der Medizintechnik (Dentalbereich und Röntgenröhren-Lagerungen), sowie in zahlreichen Aerospacebereichen Anwendung finden.

Bei myonic handelt es sich um ein metallverarbeitendes Unternehmen, in dem mechanisch bearbeitet, montiert, gehärtet, geschweißt, oberflächenentfettet und -gereinigt wird. Zu einem geringen Prozentsatz wird Kunststoff be- und verarbeitet. Zur Oberflächenreinigung werden Kaltreiniger und Isopropanol verwendet. Des Weiteren sind Öle, Kühlschmierstoffe und Gefahrstoffe wie technische Gase im Einsatz.

Die Schwerpunkte der umweltrelevanten Tätigkeiten konzentrieren sich
• auf den gesetzeskonformen Umgang mit diesen Stoffen,
• auf das Abfallmanagement,
• auf die Ressourcenschonung verwendeter Materialien und Betriebshilfsstoffe.

Mit den Umweltzielen geben wir uns konkrete Umweltvorgaben, um messbare Ergebnisse aus Tätigkeiten, Produkte oder Dienstleistungen, welche auf die Umwelt einwirken können, ständig zu verbessern
• Sicherstellung der Rechtssicherheit zum Schutze der Umwelt (Gewässerschutz, Brand- und Explosionsschutz)
• Abfalltrennung und fachgerechte Entsorgung, bzw. Rückführung wiederverwertbarer Stoffe in den Wirtschaftskreislauf, myonic- Produkte werden als Stahlschrott in den Wirtschaftskreislauf zurückgeführt
• Ressourcenschonung / Reduzierung Verbrauch von Bearbeitungs- / Hydraulikölen und Lösemittel

Wir verpflichten uns, behördliche Auflagen, sowie die gültigen Gesetze, Verordnungen und andere Anforderungen einzuhalten und unsere Prozesse am technischen Standard auszurichten.

Wir setzen uns das Ziel, den Umweltschutz und die Vermeidung von Umweltbelastungen kontinuierlich zu verbessern und gewährleisten dies durch die Einführung, Umsetzung und Aufrechterhaltung des Umweltmanagementsystems. Die Erfassung und Bewertung von Umweltdaten in Übereinstimmung mit den für myonic wichtigsten Tätigkeiten, Produkten oder Dienstleistungen, welche auf die Umwelt einwirken können, sind die Grundlage für eine kontinuierliche Verbesserung.

Wir fördern das Umweltbewusstsein unserer Mitarbeiter und Fremdfirmen, die im Auftrag für myonic arbeiten und sorgen dafür, dass Schulungen und Weiterbildung angeboten und wahrgenommen werden. Die gesamte Dokumentation des Umweltmanagements steht innerbetrieblich für alle Mitarbeiter im myonic Intranet zur Verfügung, für die Öffentlichkeit ist die Umweltpolitik auf der myonic Homepage www.myonic.com publiziert.

Unser Handeln soll das Vermeidungsprinzip in den Vordergrund stellen. Wo eine Vermeidung nicht möglich ist, sind die eingesetzten Ressourcen auf ein Minimum zu reduzieren.

Umweltrelevante Aspekte werden schon bei der Produktentwicklung berücksichtigt. Wir entwickeln Produkte für unsere Kunden, die weitgehend aus Stoffen hergestellt werden, die Ressourcen schonen, wiederverwendet oder wiederaufbereitet werden können.

Wir wollen unsere Lieferanten dahingehend auswählen und auf bestehende Lieferanten einwirken, dass sich deren Lieferqualität neutral oder positiv auf unsere Umweltziele und -programme auswirken kann.

Leutkirch, 03.04.2014


Bernhard Böck - Geschäftsführer

 

Thomas Arnold - Leiter Controlling/Finanzen

Robert Schneider - Leiter Logistik


Siegfried Sgier - Leiter Qualitäts- und Umweltmanagement

 

Jochen Gaßner - Werksleiter, LK

 

Kurt Adleff - Leiter Vertrieb

 

Reinhard Wilczek - Betriebsratsvorsitzender

 

Jochen Gaßner - Werksleiter, LK

 

Pavel Cibulec / Marcela Wulfová - Geschäftsführung myonic s.r.o.

 

© www.inallermunde.de